"these times are made for healing, gathering, celebrating, remembering, reconnecting, speaking up and creating something new"

Das Buchpjojekt: Say it out loud!

Liebe Menschen,

ich mache ein Buchprojekt zum Thema Weiblichkeit. Dafür sammle ich Geschichten und Wahrheiten. Ich glaube, dass unsere Geschichten und inneren Wahrheiten, wenn wir sie teilen, allesamt unendlich wertvoll sind und zu einem tiefen Verstehen aus dem Herzen führen können. Ich werde Geschichten, Texte und Bilder von Frauen sammeln. Außerdem werde Menschen fragen, die sich lange mit der Heilung und der Erinnerung von Weiblichkeit beschäftigen. 

Wenn du Interesse hast, Deines zum Buchprojekt beizutragen, dann schreib mir so gerne! Ich würde mich sehr freuen!

Im Weiteren Text wird Dir sicher spürbarer, was ich vorhabe. Ich würde mich wirklich freuen, wenn Du mitmachst. Es kommt hierbei überhaupt nicht darauf an, ob Dein Text, Deine Bilder, Deine ausgedrückten Gefühle, Deine Liste, Deine innere Wahrheit, das von Dir Aufgeschriebene irgendwelchen Ansprüchen genügt, sondern einfach nur, dass es von Dir kommt.

Was möchte aus Dir raus und in die Welt? Was möchte durch Dich ausgesprochen werden und damit in Dir, anderen Frauen und der Welt zu Heilung und Erinnerung beitragen?

“Recovering the Sacred Feminine is the central issue of our times.” – Ilarion Merculieff

Dies ist ein Buch das die nie erzählten Geschichten erzählt. Das an die Oberfläche bringt, was verschwiegen blieb. Das Mut macht. Das Dir zeigt: Du bist nicht allein. Das Frauen auf dem Weg der Heilung eine Stimme gibt. Das Du zur Hand nehmen kannst wenn du Mut brauchst oder wenn Du weinen möchtest. Das Dich ermutigt zu dir zu stehen. Das den Schleier der Scham anhebt. Das Dich, mich, sie, uns alle ermächtigen kann. Das viele Geschichten zeigt, die gemeinsam ausgesprochen werden. So ist es leichter den alten Pakt des Schweigens zu durchbrechen. Nur wenn wir unsere Geschichten erzählen, entsteht ein neues Verstehen.

Außerdem enthält dieses Buch Geschichten, Bilder, Worte voller Heilung, Freude, Weisheit und Schönheit.

In diesem Buch findest Du unzählige Infos zu Menschen, die sich mit der Heilung und Erinnerung des Weiblichen beschäftigen. Du bist nicht allein! Together we rise!

Ihre Geschichte ist meine Geschichte

All das

All das

Wofür es keine Worte gibt

Ich habe es erlebt

Sie hat es erlebt

Sie auch

All die Kraft, die Resilienz

Ich habe sie

Sie hat sie

Und sie hat sie auch

All die Tränen

Die Tränen der Ohnmacht

Die Tränen der Verzweiflung

Die Tränen der Wut

Die Tränen der Heilung

Ich habe sie

Sie hat sie

Und sie hat sie auch

Und endlich geweint

Werden diese Tränen heilen

Mich

Sie

Ihn

Uns

Mutter Erde

Alles.

One by one. Day by day. Woman by woman. We are free. We are whole. We are the ones to create the new world. Jede die sich heilt, heilt wie von selbst andere mit. Ich heile. Die Welt heilt. One by one. Women by women. Lasst uns ein Netz weben. Ein Netz der Schwesternschaft, der Liebe und des Friedens. Lasst uns dieses Netz weben. Jetzt.

Lasst uns Frauen, uns Frauen ermächtigen. Das ist der lange verloren geglaubte Schlüssel. Frauen ermächtigen Frauen. Lasst uns uns heilen und in uns die Welt.

Was bedeutet es eine ermächtigte Frau zu sein?

Und vielleicht bedeutet Ermächtigung auch einfach mich so zu genießen, zu feiern, zu lieben wie ich bin. Den Frieden und die Fülle, die Leere und die Liebe in mir zu lassen, meine Gefühle fließen zu lassen wie Wasser und aus den friedlichsten Orten in mir Liebe herausquellen zu lassen und zu funkeln. Unverschämt laut und frei, leise und unauffällig, riesig und weltbewegend zu funkeln.

Was bedeutet es eine ermächtigte Frau zu sein?

Wieso werden wir Frauen weiterhin so verletzt und warum zerstören wir Mutter Erde? Und wie hängt das alles zusammen? Was sind die Dinge, die wir erleben und über die manche von uns nie sprechen? Was sind die Dinge, die wir höchstens mal umschreibend kurz andeuten und von welchen wir denken, wir wären die einzigen die sie erleben? Was bedeutet es eine ermächtigte Frau zu sein? Warum schämen wir uns, wenn wir daran glauben oder gar spürend wissen, dass eine bessere Welt möglich ist? Warum wird uns erzählt wir seien naiv, wenn wir Hoffnung haben? Und warum träumen wir nur heimlich und klein und nicht offen und laut? Gibt es Frauen die nach sexuellem Missbrauch wieder ein glückliches Leben führen? Und wenn ja, wo sind sie? Und: Wie geht das? Und warum bin ich so wütend? Warum lernen wir als Mädchen alles, aber nicht, dass alles was wir brauchen, bereits in uns liegt? Und was hat der Schönheitswahnsinn mit der Seele in unserer Körperin zu tun? Warum ist es für viele Frauen immer noch gefährlich ihre Körperin zu bewohnen? Und warum ist das Thema Weiblichkeit eigentlich so furchteinflößend? Was war eigentlich mit unseren Müttern und Ahninnen los? Und wie können wir zu den Frauen werden, die wir uns als Mädchen so sehr gewünscht hätten? Gibt es ein Wunder in der Wunde? Und ist es möglich Geschichte neu zu schreiben?

Vielleicht war ich schon immer ganz. Vielleicht bin ich schon. Vielleicht ist alles bereits in mir und wartet nur darauf dass ich entspanne und erinnere, loslasse und bin.

Warum werden Schwesternschaft und Frauenkreise esoterisch belächelt? Und warum habe ich Angst auf dem Scheiterhaufen verbrannt zu werden, wenn ich all diese Fragen stelle? Weshalb fühle ich mich so unwohl, wenn ich draußen keinen BH trage? Weshalb finden wir in vielen Büchern keine korrekte Abbildung einer Klitoris? Was ist hier los? Und was hat das mit der weiblichen Energie in Frauen und Männern mit dem Weltfrieden zu tun? Warum habe ich so ein tiefes Misstrauen gegenüber Männern? Und warum wusste ich so lange von all dem nichts? Warum konnte ich mit 28 Jahren vor meinem Partner das Wort Vagina nur nach drei Anläufen aussprechen? Und warum ist eine Scheidenpilzinfektion etwas, worunter man still schrecklich leidet, aber niemandem davon erzählt? Warum schäme ich mich, wenn ich wirklich meine innere Wahrheit ausspreche? Warum ist ein Autounfall etwas, wovon man spricht, aber sexueller Missbrauch nicht? Warum wird mein tiefes Mitgefühl nicht überall wert geschätzt? Und warum ist es ein Faux pas seinem Herzen zu folgen? Warum kann ich nicht überall sagen, dass ich meine Tage habe und deshalb müde bin, aber schon, dass ich schlecht geschlafen habe? Warum ist mein Blut peinlich, meine Schamhaare und die natürliche Form meiner Körperin verbesserungswürdig? Und überhaupt: Schamhaare? Und warum heißen meine Vulvalippen Schamlippen? 

Warum wird keinem Mädchen gesagt, das ihre Körperin heilig ist und ihre Wahrheit wichtig und für die Welt? Warum? Verdammt Warum? Warum werden rationale Beweggründe über Beweggründe aus dem Herzen gestellt? Warum wird uns die Welt immer noch von rein rationalen Denkerinnen und Denkern erklärt? Und warum funktioniert das nicht mehr? Wieso wird der Wert eines Weges am Ziel definiert und nicht am Weg? Und was hat mein Schoßraum mit meiner Schöpferinnenkraft zu tun? Was haben all die Unterleibserkrankungen eigentlich mit unseren Verwundungen in der Weiblichkeit zu tun? Und warum spricht keine Frauenärztin davon? Warum bringt mir niemand bei, dass ich mich selbst nähren kann? Und warum tun viele so, als ob Feminismus veraltet sei? Warum klingt Patriarchat wie Verschwörungstheorie? Und warum ist für mich einzustehen so schwer? Warum sagen Frauen das Thema Weiblichkeit sei für sie nichts? Wieso ist es peinlich, dass ich gerne im Wald mit dem Herzen auf der Erde liege und Mutter Erde spüre. Und wieso ist es cool tagelang in stickigen Neoprenlampenräumen zu studieren, aber nicht, durch die Natur zu streifen und das Herz für Wunder zu öffnen. Und wieso haben wir alle vergessen, dass wir wundervoll, wertvoll und berechtigt sind, einfach weil wir auf Erden sind. Und wie verdammt nochmal, können wir diese Erde endlich zu einem wunderschönen Ort für alle machen?

All das und noch viel mehr möchte ich erforschen. Wie ein Mosaik möchte ich Geschichten sammeln. Worte. Momente. Texte. Bilder. Wahrheiten. Schmerzen. Freude. Tränen. Heldinnengeschichten. Auch Geschichten und Gefühle, die sich überhaupt nur im Dunkeln aufschreiben lassen. Ich möchte Heldinnen fragen, Mütter, Weiber, Heilerinnen, Weise, durchs Feuer gegangene, Frauen die gerade mitten im Feuer stehen, oder sich tief im frostigen Winter befinden, Frauen bei denen der Frühling keimt, die in der vollen Blüte des Sommers fühlen, Frauen bei denen gerade der Herbstwind weht und Frauen bei denen alles gleichzeitig da ist. Ich möchte Schamaninnen fragen, weise Alte und weise junge Frauen fragen, Erdenhüterinnen, Frauen, Töchter und viele viele mehr. Und ich möchte unbedingt auch Männer fragen. 

Und ich möchte Dich fragen! 

Möchtest Du deine Geschichte mit uns teilen? Deine Gedanken? Deinen Text? Deine Gefühle? Deine Bilder? Ich freue mich so sehr über Jede die Ihres teilen möchte. Jede Wahrheit und jeden Wutaufschrei! Jede verzweifelte Liste und jede Wahrheit, auch wenn sie noch so wehtut. Ich freue mich über jeden Schatten, der endlich ans Licht kommt und jede Erkenntnis und Erfahrung, jede Weisheit und jedes Wunder. Und ich freue mich auf all die Schönheit, Liebe, Fülle und den Frieden, die wir zu teilen haben. Ich möchte erforschen, was es bedeutet Frau in dieser Welt zu sein. 

Und ich möchte erforschen, wie wir zu denen werden können, die die Welt erschaffen, die uns und dem Leben dient.  Jede Geschichte, alles was Du zu sagen hast ist so unendlich wertvoll. Und alles werde ich zu einem Mosaik zusammenfügen, denn ich weiß, die Heilung und Erinnerung der Weiblichkeit steht an! Schreibt mir gerne auch deine Fragen, Ängste, Zweifel oder Gedanken. Ich freue mich schon auf Deine Mail!

Dankeschön und Grüße, Kathinka



Und hier findet ihr...


Say it out loud! Danke, danke, danke für unseren Mut!